Skip to Content

Ben Alldis: Rad- und Krafttrainer bei Peloton

Ben Alldis: Rad- und Krafttrainer bei Peloton

Ben Alldis ist nicht nur Peloton-Trainer, sondern auch zertifizierter Personal Trainer. Er weiß also ein oder zwei Dinge darüber, wie man Menschen in Form bringt. Aber was noch beeindruckender ist als sein Fitnesswissen, ist seine Geschichte.

Sehen Sie, Ben war nicht immer der Inbegriff von Gesundheit. Tatsächlich war er noch vor wenigen Jahren übergewichtig und hatte mit Sucht zu kämpfen. Aber dank seiner Entschlossenheit und der Unterstützung seiner Mitmenschen konnte er sein Leben umkrempeln.

Heute ist er der lebende Beweis dafür, dass es nie zu spät ist, etwas zu ändern. In diesem Blogbeitrag haben wir uns mit Ben zusammengesetzt, um mehr über seine Reise zu erfahren und wie er anderen hilft, ihr Leben zum Besseren zu verändern.

Wer ist Ben Alldis?

Ben Alldis ist Radsport- und Krafttrainer bei Peloton. Er verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Fitnessbranche und ist zertifizierter Personal Trainer und Gruppentrainer. Er hat auch als Fahrradmechaniker und als Trainer für mehrere Radsportteams gearbeitet.

Ben stammt ursprünglich aus England, lebt aber derzeit in New York City. Er ist ein begeisterter Radfahrer und hat an mehreren Langstreckenrennen teilgenommen, darunter die Tour de France. Zusätzlich zu seiner Arbeit bei Peloton unterrichtet Ben Spinning-Kurse in einem örtlichen Studio.

Ben hilft Menschen leidenschaftlich gerne dabei, ihre Fitnessziele zu erreichen, und liebt es, die Fortschritte seiner Schüler zu sehen. Er ist immer auf der Suche nach neuen Wegen, um seine Schüler herauszufordern und ihnen zu helfen, ihr Potenzial auszuschöpfen.

Lesen Sie auch: Christian Vande Velde – Ein ehemaliger amerikanischer Radprofi

Lesen Sie auch:  Logan Aldridge – adaptiver Athlet und Fitnesstrainer bei Peloton

ben alldis Peloton

Was unterrichtet Ben Alldis bei Peloton?

Ben Alldis ist ein zertifizierter Radsport- und Krafttrainer, der bei Peloton, einem Studio in New York City, unterrichtet. Seine Klassen sind so konzipiert, dass sie sowohl Anfänger als auch erfahrene Reiter herausfordern.

In seinem Unterricht konzentriert sich Alldis auf Form und Technik. Er ermutigt seine Schüler, sich beim Reiten auf ihre Atmung und Körperhaltung zu konzentrieren. Alldis integriert auch häufig Oberkörperübungen in seine Kurse, wie Liegestütze und Trizeps-Dips, um den Fahrern zu helfen, Kraft aufzubauen.

Egal, ob Sie neu im Radsport sind oder Ihr Radfahren auf die nächste Stufe heben möchten, die Kurse von Alldis helfen Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen.

Welche Vorteile bietet die Teilnahme an Ben Alldis-Kursen bei Peloton?

Zunächst einmal können Sie erwarten, dass Sie ein großartiges Training erhalten. Bens Kurse sind darauf ausgelegt, Sie an Ihre Grenzen zu bringen und Ihnen dabei zu helfen, Kalorien zu verbrennen. Wenn Sie eine Herausforderung suchen, dann ist ein Ben Alldis-Kurs genau das Richtige für Sie.

Neben einem großartigen Training lernen Sie auch die richtige Form und Technik. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Verletzungen vermeiden und Ergebnisse maximieren möchten. Mit Bens Hilfe können Sie sicherstellen, dass Sie die Übungen richtig ausführen, um das Beste aus ihnen herauszuholen.

Schließlich macht der Unterricht bei Ben einfach Spaß. Seine Kurse sind energiegeladen und unterhaltsam, wodurch sich das Training eher wie ein Spiel als wie eine Arbeit anfühlt. Und wenn Sie Spaß am Training haben, werden Sie eher langfristig dabei bleiben. Wenn Sie also nach einem Trainer suchen, der Ihnen hilft, in Form zu kommen und eine gute Zeit dabei zu haben, schauen Sie sich noch heute einen Kurs mit Ben Alldis bei Peloton an!

Alldis‘ Ansatz zum Krafttraining

Alldis‘ Herangehensweise an das Krafttraining ist einfach: Er glaubt, dass jeder davon profitieren kann, stärker zu werden. Egal, ob Sie Ihre Leistung beim Radfahren verbessern oder sich insgesamt besser fühlen möchten, Alldis glaubt, dass Krafttraining Ihnen helfen kann, Ihre Ziele zu erreichen.

Bei seinen Workouts legt er Wert auf funktionelle Bewegungsmuster und Ganzkörperübungen. Er glaubt, dass diese Übungen der beste Weg sind, um Kraft aufzubauen und die allgemeine Fitness zu verbessern. Seine Workouts sollen Ihnen helfen, sich in allen Aspekten Ihres Lebens besser zu bewegen, zu fühlen und bessere Leistungen zu erbringen.

Lesen Sie auch: Benny Adami: Mein Lieblings-Fitnesstrainer bei Peloton

Lesen Sie auch:  Lernen Sie Jon Hosking kennen – Das britische Fitnessmodel wurde zum Personal Trainer und Online-Coach

ben alldis pelotonausbilder heiß

Wie fange ich an, mit Ben Alldis zu trainieren?

Wenn Sie mit Radfahren und Krafttraining beginnen möchten, ist Ben Alldis ein großartiger Trainer, dem Sie folgen sollten. Hier sind einige Tipps für den Anfang:

  1. Folgen Sie Bens Unterricht in der Peloton-App. Er bietet eine Vielzahl von Trainingsstilen an, sodass Sie einen finden können, der zu Ihren Zielen und Ihrem Zeitplan passt.
  2. Verwenden Sie zu Hause einen Fahrradtrainer oder schließen Sie sich einem lokalen Peloton-Studio an, um das volle Erlebnis zu erhalten.
  3. Bevor Sie mit dem Training beginnen, vergewissern Sie sich, dass Sie über die richtige Ausrüstung verfügen, einschließlich eines Fahrrads, das gut zu Ihnen passt.
  4. Wärmen Sie sich vor jeder Sitzung richtig auf und kühlen Sie sich danach ab, um Verletzungen zu vermeiden.
  5. Hören Sie auf Ihren Körper und überanstrengen Sie sich nicht – konzentrieren Sie sich darauf, das Training zu genießen und Ihre Fitness mit der Zeit zu verbessern.

Abschließende Gedanken

Ben Alldis ist Radsport- und Krafttrainer bei Peloton. Er verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Fitnessbranche und hat mit einigen der größten Namen der Branche zusammengearbeitet.

Ben ist zertifizierter Personal Trainer und hat einen Abschluss in Sportwissenschaften. Er ist auch ein Radrennfahrer, der auf der ganzen Welt Rennen gefahren ist.

Lesen Sie auch:  11 beste Peloton-Herzfrequenzmesser (undatiert regelmäßig)

Lesen Sie auch:  7 beste Peloton-Schuhe des Jahres (regelmäßig aktualisiert)

You cannot copy content of this page