Skip to Content

Wie Peloton Ihre Beine formt: Mit Vorher-Nachher-Analysen

Wie Peloton Ihre Beine formt: Mit Vorher-Nachher-Analysen

Die Beine können durch Radfahren auf einem Peloton oder einem anderen stationären Fahrrad gestrafft und geformt werden. Das Radfahren trainiert die Beinmuskeln, einschließlich des Quadrizeps und der Kniesehnen, was zu definierteren und strafferen Muskeln führen kann. Radfahren allein führt jedoch wahrscheinlich nicht zu spürbar größeren Beinen. Die übliche Formel für den Aufbau von Muskelmasse ist eine Mischung aus Krafttraining und einer proteinreichen Ernährung. Wenn Sie sich nicht in einem Kaloriendefizit befinden, wird das Radfahren auch nicht zu einer wesentlichen Veränderung der Form Ihrer Beine führen.

Radfahren, ein aerobes Training, das in erster Linie auf die Beine abzielt, kann Ihnen dabei helfen, Ihr gesamtes zusätzliches Beinfett zu verlieren. Infolgedessen werden die Beine schlanker und wirken straffer.

Warum wirken die Beine von Radprofis dicker?

Selbst diejenigen, die ständig im Peloton unterwegs sind, verlassen sich nicht nur auf das Fahrrad, um ihre Beine zu trainieren.

Stattdessen verbringen sie viel Zeit damit, im Fitnessstudio zu trainieren, Gewichte zu heben und Widerstandsübungen zu machen. Bei diesen Aktivitäten wird das überschüssige Körperfett, das vielleicht noch vorhanden ist, zum Aufbau von Muskeln genutzt. Die Beinmuskeln gewinnen an Masse, wenn die Übungen, wie z. B. Hocken mit Gewichten, auf die Oberschenkel oder die Beinmuskeln abzielen.

Wie wirkt sich Spinning mit Peloton auf die Beine aus?

Spinning, oft auch als Indoor-Cycling bezeichnet, ist ein aerobes Training, das eine Reihe von Vorteilen für die Beine mit sich bringt. Die Quadrizeps-, Kniesehnen- und Wadenmuskeln der Beine können durch die wiederholte Bewegung des Radfahrens gestärkt und geformt werden. Spinning kann auch dazu beitragen, die kardiovaskuläre Fitness zu verbessern, was zu einer längeren Ausdauer und der Fähigkeit führen kann, andere Trainingseinheiten leichter zu bewältigen.

Spinning kann Ihnen helfen, Kalorien zu verbrennen, was Ihnen helfen kann, Gewicht zu verlieren und Ihr Körperfett zu reduzieren. Infolgedessen können die Beine insgesamt schlanker aussehen. Außerdem kann Spinning dazu beitragen, den Bewegungsumfang und die Flexibilität der Beine zu erhöhen, was das Verletzungsrisiko senken kann.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass Spinning zwar kein gewichtstragendes Training ist und keine große Kraft auf die Beine ausübt, dass es aber möglicherweise nicht ausreicht, um spürbare Verbesserungen bei der Größe oder Form der Beine zu erzielen. Wenn Sie Ihre Muskelmasse vergrößern oder die Form Ihrer Beine verändern möchten, müssen Sie ein Krafttraining mit Widerstand durchführen und ausreichend Proteine zu sich nehmen.

How Peloton Shapes Your Legs With Before and Afters

Wie können Sie mit Peloton nur Ihre Beine trainieren?

Wählen Sie auf dem Peloton-Rad ein Training mit geringerem Widerstand und höherer Trittfrequenz, wenn Ihr Hauptziel die Straffung Ihrer Beine ist. Diese Workouts bestehen aus Power Zone Cycling, HIIT und Tabata. Möglicherweise müssen auch Hügel vermieden werden, da sie allmählich Muskeln aufbauen.

Welche Beinmuskeln werden bei einem Peloton beansprucht?

Der Quadrizeps, die Kniesehnen, die Gesäßmuskeln und die Waden gehören zu den Beinmuskeln, die beim Peloton-Radfahren häufig trainiert werden.

Quadrizeps: Der Rectus femoris, der Vastus lateralis, der Intermedius und der Medialis sind die vier Muskeln, aus denen sich der Quadrizeps zusammensetzt, der auch als Quadrizeps bezeichnet wird. Diese Muskeln befinden sich an der Vorderseite des Oberschenkels und sind für die Streckung des Knies zuständig.

Hamstrings: An der Rückseite des Oberschenkels befindet sich ein Muskel, der Hamstrings genannt wird. Er ist nicht nur für die Kniebeugung, sondern auch für die Hüft- und Kniestreckung zuständig.

Gesäßmuskeln: Der Gluteus maximus, der Gluteus medius und der Gluteus minimus sind ein Trio von Gesäßmuskeln, die zusammen als Gesäßmuskeln bezeichnet werden. Form und Größe des Gesäßes werden hauptsächlich durch den Gluteus maximus, den größten der drei Muskeln, bestimmt. Die kleineren Muskeln Gluteus medius und Gluteus minimus arbeiten mit den beiden anderen zusammen, um Hüfte und Oberschenkel zu stützen.

Wade: Der untere Teil des Beins unterhalb des Knies wird als Wade bezeichnet. Die Wadenmuskeln sind für die Beugung des Knies und die Plantarflexion des Fußes (das Aufstellen der Zehen) zuständig.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Peloton-Rad in Kombination mit der App Ihnen helfen kann, Ihre Beine zu straffen, Ihre Ausdauer zu verbessern, Ihre Stimmung zu heben und Gewicht zu verlieren.

In den ersten 30 Tagen oder so werden Sie einige kleine Verbesserungen bemerken, einschließlich des Abnehmens von ein paar Pfunden und des Erreichens neuer persönlicher Rekorde.

Wenn Sie sich weiter anstrengen, sich gesund ernähren und Kraft-, Core- und andere Peloton-Übungen einbeziehen, können Sie Ihren Körper schließlich komplett umgestalten.

Bestes Zubehör, das Peloton-Biker brauchen

Hier ist eine Liste mit getestetem Peloton-Fahrradzubehör, das jeder Fahrer braucht. Sie finden diese Artikel im Detail in unserem Peloton-Zubehörleitfaden.

[amalinkspro_table id=“24490″ new-window=“on“ nofollow=“on“ addtocart=“on“ /]

Lesen Sie auch:

You cannot copy content of this page